+49 (0) 40 46 091 076

Klosterstern 6, 20149 Hamburg
E-Mail: info@klosterstern-praxis.de

Öffnungszeiten:

Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 12.00 – 20.00 Uhr
Freitag 09.00 – 17.00 Uhr
Samstag nur nach persönlicher Vereinbarung

DE | EN

Massive Gewichtsabnahme

Ab einer Gewichtsabnahme von mindestens 50kg spricht man von einem massiven Gewichtsverlust („Massive Weight Loss“). Übergewicht gefolgt von erheblichen Gewichtsabnahmen nimmt stetig zu, da bariatrische Operationen (Magenbänder, Magenballons, Magenverkleinerungen etc.) immer häufiger durchgeführt werden. Auch führt ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung zu besserer Ernährung und mehr Bewegung, was ebenfalls in Gewichtsverlusten resultiert.


Körperformende Eingriffe nach massivem Gewichtsverlust

Dies führt zu einer besseren Gesundheit und Fitness, aber häufig kann sich das überdehnte Gewebe nach der Gewichtsabnahme nicht mehr adäquat zurückziehen. Die lose hängende Haut kann zu Bewegungseinschränkungen führen, aber auch zu hygienischen Problemen, sowie Rötungen und Entzündungen in den Hautumschlagfalten.
Mittels körperformender Eingriffe können nahezu alle Körperregionen gestrafft, geformt und verjüngt werden, so dass eine bessere Kontur resultiert. Typische Regionen, die adressiert werden sind Oberschenkel, Reithosen, Knie, Oberarme, Nacken, Brüste, Gesäß, Bauch und Hüften. Fettabsaugungen (Liposuktionen) unterstützen oftmals die köperformenden Eingriffe.

Wenn mehrere Regionen des Körpers korrigiert werden sollen, so muss ggf. ein abgestuftes Vorgehen gewählt werden und in mehreren Sitzungen operiert werden, um das gewünschte Gesamtergebnis zu erzielen. Neben operativ-strategischen Überlegungen spielt hier auch die Patientensicherheit eine große Rolle. Bevor umfangreiche Straffungsoperationen durchgeführt werden, sollte das Körpergewicht für mindestens sechs Monate stabil sein.

Beratung

Vor jedem operativen Eingriff findet ein ausführliches Beratungsgespräch und eine körperliche Untersuchung statt. Der Körper wird genau analysiert, um den Schweregrad der Hauterschlaffung zu verifizieren und den Umfang der Bewegungseinschränkung zu bestimmen. BMI (Body Mass Index), Art der Gewichtsabnahme, Qualität von Haut und Bindegewebe, Hautreizungen, Infektionen und Ernährungszustand werden dokumentiert. Begleiterkrankungen wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, Rheuma und Arthrose, können den Behandlungsplan ebenfalls beeinflussen.

Die Fettverteilung unterscheidet sich zwischen den einzelnen Individuen erheblich. Frauen neigen zu Fettdepots an Oberschenkeln, Reithosen, Gesäß und Unterbauch. Männer hingegen zeigen Fettansammlungen oft an den Flanken und innerhalb des Bauchs, was als „viszerales Fett“ bezeichnet wird. Wegen der sehr unterschiedlichen Fettdistribution, muss ein sehr individueller Behandlungsplan erstellt werden.

Fotografien werden angefertigt und anhand von Diagrammen der Eingriff schrittweise erklärt, inklusive Limitationen, möglichen Risiken, alternativen Behandlungsmethoden und Nachbehandlungsplan. Ziel ist es, realistische Erwartungen abzustecken und gemeinsam die gewünschten Resultate zu definieren.

Körperformende Eingriffe dienen dazu, hängende erschlaffte Haut zu straffen, überschüssiges Fettgewebe zu entfernen und Körperareale ästhetisch zu konturieren. Die Mobilisation kann dadurch erleichtert, die Körperhygiene verbessert und Infekten und Hautreizungen entgegengewirkt werden. Modische körperbetonte Kleidung kann wieder getragen und das Selbstwertgefühl gesteigert werden.

Operationsmethoden

Die modernsten Operationsmethoden kommen zum Einsatz. Körperformende Eingriffe kommen für Patienten in Frage, die (asymmetrische) Fettansammlungen aufweisen und/oder lockere hängende Haut. Die Eingriffe werden in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Die Wahl der Operationsmethode wird durch die individuellen anatomischen Verhältnisse bestimmt. Präoperativ wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, um den Bedürfnissen des Patienten gerecht zu werden. Länge und Position der Narben hängen von dem zu entfernenden Volumen und der Hautelastizität ab. Falls sinnvoll, kann die Operation mit einer Fettabsaugung kombiniert werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Mit viel Liebe zum Detail wird darauf geachtet, dass keine Unebenheiten entstehen und das bestmögliche ästhetische Ergebnis erzielt wird.


Körperstraffende Operationen, sogenannte „Bodylifts“, die nach massivem Gewichtsverlust in Frage kommen, können in folgende Kategorien eingeteilt werden:

 

Oberkörperstraffung

Die modernsten Operationsmethoden kommen zum Einsatz. Körperformende Eingriffe kommen für Patienten in Frage, die (asymmetrische) Fettansammlungen aufweisen und/oder lockere hängende Haut.

Die Eingriffe werden in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Die Wahl der Operationsmethode wird durch die individuellen anatomischen Verhältnisse bestimmt. Präoperativ wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, um den Bedürfnissen des Patienten gerecht zu werden. Länge und Position der Narben hängen von dem zu entfernenden Volumen und der Hautelastizität ab.

Falls sinnvoll, kann die Operation mit einer Fettabsaugung kombiniert werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Mit viel Liebe zum Detail wird darauf geachtet, dass keine Unebenheiten entstehen und das bestmögliche ästhetische Ergebnis erzielt wird.

Körperstraffende Operationen, sogenannte „Bodylifts“, die nach massivem Gewichtsverlust in Frage kommen, können in folgende Kategorien eingeteilt werden:
Oberkörperstraffung

Der Oberkörper weist nach einer deutlichen Gewichtsabnahme oft einen hängenden Busen und lose Haut an Oberarmen und oberem Rücken auf. All diese Areale können in einer einzigen Operation adressiert und die Körperkontur deutlich verbessert werden.

Belt-Lipektomie

Durch eine gürtelförmige Entfernung von hängender Haut und überschüssigem Gewebe, können der Stamm, inklusive Rücken und Taille, konturiert und betont werden. Der Bauch wird flacher, das Gesäß und hängende Haut an den Oberschenkeln wird gestrafft.

Auch eine Modellierung des Venushügels ist möglich. Insgesamt kann ein dramatisches und sehr ästhetisches Ergebnis erzielt werden, dass auch das Sexualleben bereichern kann.

Da viel Gewebe mobilisiert und entfernt wird, muss sich der Patient präoperativ in einem guten Allgemeinzustand befinden. Es handelt sich um einen anspruchsvollen Eingriff, der mehrere Stunden dauert.

Straffung der unteren Körperhälfte

Insbesondere bei Frauen hängt nach einer Gewichtsabnahme oft die Haut an den Innenseiten von Oberschenkeln und Knien, sowie am Gesäß. Meist kommen Dehnungsstreifen mit Tonusverlust in den genannten Körperregionen hinzu und beeinträchtigen die Optik.

Eine Straffung von Oberschenkeln, Knien und Gesäß führt zu jugendlicheren Konturen, die Definition wird deutlich verbessert und so die Attraktivität gesteigert.

Nachbehandlung

Meist werden während der Operation Drainagen gelegt, die dann meist am ersten, zweiten oder dritten postoperativen Tag wieder entfernt werden können.

Nach ausgedehnten Bodylifts sind zwei Übernachtungen in der Klinik notwendig. Spezielle Kompressionswäsche muss für 6 Wochen getragen werden, damit sich die Haut bestmöglich zurückziehen kann und eine ebenmäßige straffe Kontur entsteht.

Meist werden selbstauflösende Fäden für die Hautnaht verwendet, die nicht gezogen werden müssen. Nach dem Eingriff sollten körperliche Anstrengungen und schweres Heben für 6 Wochen vermieden werden.
Massive Gewichtsabnahme Spektrum

Gesamtes Spektrum
Terminvergabe
Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie kontaktiert werden möchten.

Feedback

„Ich war mit dem Aussehen meines Rückens jahrelang sehr unzufrieden. Ich mochte die Falten nicht, die sich durch die Kleidung abzeichneten und war sehr besorgt...
MEHR

„Nach der Geburt meiner Kinder wurde ich sehr selbstkritisch bezüglich der Dehnungsstreifen an meinem Bauch. Ich machte regelmäßig Sport, fühlte mich fit, konnte aber die...
MEHR

„Ich möchte Dr. Dalia Sattler für mein wundervolles Operationsergebnis danken. Ich bin so glücklich mit meinen Brustimplantaten. Ich hatte sofort volles Vertrauen, nachdem ich sie...
MEHR

Belt-Lipektomie

Durch eine gürtelförmige Entfernung von hängender Haut und überschüssigem Gewebe, können der Stamm, inklusive Rücken und Taille, konturiert und betont werden. Der Bauch wird flacher, das Gesäß und hängende Haut an den Oberschenkeln wird gestrafft. Auch eine Modellierung des Venushügels ist möglich. Insgesamt kann ein dramatisches und sehr ästhetisches Ergebnis erzielt werden, dass auch das Sexualleben bereichern kann. Da viel Gewebe mobilisiert und entfernt wird, muss sich der Patient präoperativ in einem guten Allgemeinzustand befinden. Es handelt sich um einen anspruchsvollen Eingriff, der mehrere Stunden dauert.

Straffung der unteren Körperhälfte

Insbesondere bei Frauen hängt nach einer Gewichtsabnahme oft die Haut an den Innenseiten von Oberschenkeln und Knien, sowie am Gesäß. Meist kommen Dehnungsstreifen mit Tonusverlust in den genannten Körperregionen hinzu und beeinträchtigen die Optik. Eine Straffung von Oberschenkeln, Knien und Gesäß führt zu jugendlicheren Konturen, die Definition wird deutlich verbessert und so die Attraktivität gesteigert.

Nachbehandlung

Meist werden während der Operation Drainagen gelegt, die dann meist am ersten, zweiten oder dritten postoperativen Tag wieder entfernt werden können. Nach ausgedehnten Bodylifts sind zwei Übernachtungen in der Klinik notwendig. Spezielle Kompressionswäsche muss für 6 Wochen getragen werden, damit sich die Haut bestmöglich zurückziehen kann und eine ebenmäßige straffe Kontur entsteht. Meist werden selbstauflösende Fäden für die Hautnaht verwendet, die nicht gezogen werden müssen. Nach dem Eingriff sollten körperliche Anstrengungen und schweres Heben für 6 Wochen vermieden werden.

*Ihr individuelles Ergebnis kann variieren.

Terminvergabe Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie kontaktiert werden möchten.

Brust

Für viele Frauen ist die Form ihrer Brüste sehr wichtig, um sich feminin, attraktiv und selbstbewu...

Gesicht

Frau Dr. Sattler hat weitreichende Erfahrung in gesichtschirurgischen Eingriffen.

Feedback

Nachdem ich hier bereits von meinen ersten extrem positiven Erfahrungen berichtet habe, möchte ich nun natürlich auch von meiner bisher größten OP der "Belt-Lipektomie" erzählen....

MEHR

Ich hatte am 06.01.2016 eine Fettabsaugung bei Frau Sattler und bin mehr als zufrieden . Frau Sattler ist eine super Ärztin und ich habe mich sehr...

MEHR

Bei keinem anderen Chirurgen in den vergangenen Jahren der Unzufriedenheit, fühlte ich mich je so "angekommen" Die Ärztin liebt, was sie tut und ist an einem...

MEHR