Brustvergrößerung mit Implantaten

Offered at our convenient location in Hamburg

Ein wohlgeformter und vor allem schöner Busen gehört für viele Frauen zum Schönheitsideal. Sie verbinden mit ihm Jugend und ein gutes Aussehen, außerdem stärkt eine schöne Brust das Selbstwertgefühl der Frau. Es gibt jedoch unkontrollierbare Faktoren, wie die individuelle Genetik, der fortschreitende Alterungsprozess oder eine Schwangerschaft, die zu einer Unzufriedenheit über das Aussehen Ihrer Brüste führen können. Falls Sie die Größe und Form Ihrer Brüste mit Hilfe von Implantaten verändern wollen, sind Sie nicht allein.

Im Jahr 2016 entschieden sich weltweit mehr als zwei Millionen Frauen für diese Art von Brustvergrößerung. Damit ist es der am häufigsten durchgeführte Eingriff in der plastischen Chirurgie. Unsere Spezialisten der Plastischen Chirurgie am Klosterstern wissen, dass Ihre Brüste ein Spiegel Ihrer Weiblichkeit sind. Dank einer Brustvergrößerung mit Implantaten können wir die weiblichen Rundungen erzielen, die Sie sich schon immer gewünscht haben.

Über Brustvergrößerungen mit Brustimplantaten

Eine Brustvergrößerung durch Implantate ist ein chirurgischer Eingriff, der die Form, das Volumen und die Projektion Ihrer Brüste verbessert.

Das Verfahren ist bei älteren Frauen und Müttern sehr beliebt. Eine Schwangerschaft mit anschließendem Stillen kann Ihre Brüste schlaff und leer erscheinen lassen. Außerdem können die Brustwarzenhöfe gestreckt werden und die Brustwarzen dadurch nach unten zeigen. Eine Brust-OP wird Ihre Brust neu definieren und ihr ein festeres Aussehen verleihen!

Vorteile

Eine Brustvergrößerung durch Implantate hat viele Vorteile. Die Ergebnisse sind langfristig und der Eingriff verbessert das Profil und Aussehen Ihrer Brust. Die Behandlung hinterlässt eine glatte Haut und verbessert das Brustvolumen.

Bin ich ein Kandidat für eine Brustvergrößerung mit Implantaten?

Brustoperationen jeglicher Art sind eine sehr persönliche Entscheidung zwischen Ihnen und Ihrem Arzt. Falls Sie die folgenden Kriterien erfüllen, könnten Sie ein geeigneter Kandidat für eine Brustvergrößerung mit Implantaten sein:

  • Sie haben realistische Erwartungen
  • Sie sind gesund, nicht schwanger und stillen nicht
  • Sie finden Ihre Brüste zu klein
  • Sie haben asymmetrische Brüste oder eine Missbildung der Brüste, was Ihr
  • Selbstwertgefühl beeinflusst
  • Sie haben Volumen in Ihren Brüsten nach einem Gewichtsverlust oder einer
  • Schwangerschaft bzw. Stillzeit verloren, sodass diese schlaff aussehen

Bevor ein chirurgischer Eingriff durchgeführt werden kann, wird eine körperliche Untersuchung und ein Beratungsgespräch durch unsere chirurgischen Experten durchgeführt.

Before & After Photos

Ihre Beratung mit Dr. Sattler, Expertin für Brustvergrößerungen in Hamburg

Da jeder Patient sowohl physisch als auch ästhetisch einzigartig ist, wird ein individuell auf Sie abgestimmter Behandlungsplan erstellt. Die Grundlage ist hierfür eine ausführliche Diskussion Ihrer medizinischen Vorgeschichte, das Besprechen Ihrer Ziele und das Aufzeigen Ihrer chirurgischen Optionen. Während der Untersuchung werden Fotos von Ihnen gemacht und Messungen durchgeführt. Außerdem werden Ihnen Dr. Dalia Sattler und Dr. Dalia Sattler den operativen Eingriff Schritt für Schritt erklären und Sie über Komplikationen, mögliche Risiken, alternative Behandlungsmöglichkeiten und die Nachsorge informieren.

Das Hauptziel der Plastischen Chirurgie am Klosterstern ist es, Ihnen realistische Erwartungen zu vermitteln und Ihre gewünschte Brustform und -größe zu bestimmen, um so das bestmögliche Operationsergebnis erzielen zu können.

Details zur Brustvergrößerung

Sobald Sie entschieden haben, dass eine Brustvergrößerung mit Implantaten das Richtige für Sie ist, gibt es mehrere andere Entscheidungen, die getroffen werden müssen, einschließlich der gewünschten Größe, Form und Platzierung des Implantats. Dr. Dalia Sattler steht Ihnen bei der Entscheidungsfindung mit Rat und Tat zur Seite und informiert Sie darüber, welche Implantate verfügbar sind und was am besten für Ihren Körper und Ihre gewünschten Ergebnisse funktioniert.

Brustimplantatarten

Wir verwenden ausschließlich Mentor® Brustimplantate, die für ihre hohe Qualität bekannt sind. Mentor® Implantate werden mit dem sogenannten “MentorPromise™ Protection Plan” angeboten, der einen lebenslangen kostenlosen Ersatz für bis zu zwei Implantate garantiert, falls diese platzen sollten (was äußerst unwahrscheinlich ist). Als eine der besten Marken für Brustimplantate können Sie sich darauf verlassen, dass Mentor® erstaunliche Ergebnisse liefert!

Mentor® bietet viele Arten von Implantaten an, unter anderem für die Brustvergrößerung. Die von uns am häufigsten verwendeten Implantate sind Silikon- und Kochsalz-Implantate.

Silikon-Brustimplantate
Diese Implantate bestehen aus einer Silikonhülle, die mit einem Gel auf Silikonbasis gefüllt ist. Es stehen zwei Implantatformen zur Auswahl: runde oder anatomische (tropfenförmige) Implantate. Diese Implantate variieren in der Projektion, um eine mehr oder weniger ausgeprägte Brustvergrößerung zu erreichen.

Implantate mit Kochsalzlösung
Diese Implantate bestehen aus einer Silikonhülle, die mit einer Kochsalzlösung gefüllt ist. Sie fühlen sich natürlich an und haben einen Sicherheitsbonus; im Falle eines Risses wird die Kochsalzlösung von Ihrem Körper auf natürliche Weise absorbiert.

Runde Implantate
Runde Implantate können Ihren Brüsten mehr Volumen und ein volleres Dekolleté verleihen.

Tropfenförmige Implantate
Tropfenförmige Implantate, auch anatomische Implantate genannt, können Ihren Brüsten ein natürlicheres Aussehen verleihen und werden besonders bei Patienten mit kleinen Brüsten und einem schlanken Oberkörper empfohlen.

Platzierung des Implantats

Implantate werden entweder über oder unter dem Brustmuskel platziert.

Bei der Platzierung des Implantats haben Sie oft zwei Optionen: ober- oder unterhalb des Muskels (“duale Ebene”). Die Platzierung spielt eine wichtige Rolle in Sachen Endergebnis. Die Platzierung der Implantate über dem Brustmuskel ist prinzipiell die einfachere und schnellere Operation, allerdings hat die Positionierung unter dem Muskel unter Anderem den Vorteil eines natürlicheren Aussehens und einer erhöhten Gewebeabdeckung über dem Implantat. Die beiden Platzierungsverfahren werden als submuskulär und subglandulär bezeichnet.

Submuskulär bezieht sich auf ein Implantat, das unter dem Muskel platziert wird. Diese Platzierung wird oft bei Patientinnen mit wenig unterstützendem Brustgewebe durchgeführt. Das Implantat bildet einen natürlichen Brusthügel, auf welchem Ihr Brustgewebe aufliegt.

Subglandulär bezieht sich auf ein Implantat, das über dem Muskel platziert wird und wird nur bei Patientinnen mit genügend Brustgewebe durchgeführt, um das Implantat abzudecken. Die Platzierung des Implantats über dem Brustmuskel trägt dazu bei, das vorhandene Gewebe anzuheben und die Brustprojektion zu verbessern.

Schnittart

Die Platzierung der Schnitte ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, und es stehen drei zur Auswahl: inframammär (unter der Brustfalte), periareolär (um die Brustwarze herum) oder transaxillär (in der Achselhöhle).

Inframammär Schnitt
Dieser Schnitt erfolgt in der natürlichen Falte an der Basis der Brust. Der Schnitt wird oft mit größeren Implantaten verwendet.

Periareolärer Schnitt
Hier wird ein dünner Schnitt entlang der natürlichen Grenze des Warzenhofs gemacht. Diese Schnittart wird oft verwendet, um das Brustgewebe zu formen und die Platzierung der Warzenhöfe anzupassen.

Transaxillärer Schnitt
Es wird ein kleiner Schnitt in der Achselhöhle gemacht. Dr. Sattler wird das Implantat mithilfe einer dünnen Kamera und Instrumenten an die Brustwand führen. Durch diesen Schnitt wird eine Brustvergrößerung ohne Narben an den Brüsten erreicht.

Obwohl es viele Themen gibt, die vor Ihrer Brustoperation besprochen werden müssen, sind wir bestrebt, Ihnen ein entspanntes Erlebnis zu bieten. Wir nehmen uns ausreichend Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten und begleiten Sie durch den Entscheidungsprozess, um die für Sie am besten geeignete chirurgische Option zu finden.

OP-Vorbereitung

Für eine erfolgreiche Operation und Genesung sollten Sie den Anweisungen von Dr. Sattler folgen. Hier ein paar Tipps, wie Sie sich auf Ihren chirurgischen Eingriff vorbereiten können:

Decken Sie sich mit allen Notwendigkeiten ein
Kaufen Sie schon vorab Medikamente und Salben.

Richten Sie sich einen kleinen Erholungsbereich ein
Es wird helfen, einen Bereich zu Hause zu haben, in dem Sie sich ausruhen und schlafen können, ohne gestört zu werden. Halten Sie alles Nötige in Reichweite, um den Komfort und Heilungsprozesses zu fördern.

Suchen Sie sich die notwendige Unterstützung
Sie brauchen jemanden, der Sie zu Ihrem Termin bringt und abholt. Es ist eine große Hilfe, wenn Sie für die ersten Tage nach dem Eingriff jemanden bei sich haben, der Ihnen zur Hand geht.

Hören Sie 12 Stunden vor Ihrem Eingriff auf zu essen. Sie dürfen Wasser trinken, aber andere Flüssigkeiten oder Lebensmittel sollten nicht konsumiert werden. Vor Ihrem Termin empfehlen wir Ihnen, zu duschen und bequeme Kleidung anzuziehen, die sich später leicht ausziehen lässt, ohne Druck auf Ihre Brust auszuüben. Geknöpfte Oberteile sind eine gute Idee. Kommen Sie ein paar Minuten früher und stressen Sie sich morgens nicht.

Die Brustvergrößerung – Der Operationsablauf

Die Plastische Chirurgie am Klosterstern verwendet ausschließlich die modernsten und sichersten Operationsmethoden. Brustvergrößerungen werden in der Regel in Vollnarkose durchgeführt, entweder ambulant oder als stationärer Eingriff mit einer Übernachtung.

Sobald Sie vorbereitet und für die Operation bereit sind, wird die Narkose eingeleitet. Während der Operation werden die Dres. Sattler die Schnitte in dem mit Ihnen spezifisch vorher vereinbarten Bereich setzen. Die Länge des Schnittes hängt von der Größe, der Platzierung des Implantats und der bevorzugten Operationstechnik des Chirurgen ab.

Das Implantat wird in die vorgeformte Tasche unter der Haut (subglandulär) oder unter dem Brustmuskel (submuskulär) platziert und perfekt positioniert. Danach werden die Schnitte verschlossen und Sie werden in den Aufwachraum gebracht.

Postoperative Versorgung

Nach der Operation sollten Sie einen speziellen Stütz-BH (außer beim Duschen) für etwa sechs Wochen tragen.

Oft wird eine Drainage in jede Brust gelegt, die meist schon ein oder zwei Tage nach dem Eingriff entfernt werden kann. Normale Aktivitäten sind durchaus möglich, jedoch sollten anstrengende körperliche Tätigkeiten und schweres Heben für mindestens vier bis sechs Wochen vermieden werden. Die Brüste werden unmittelbar nach der Operation geschwollen sein. Diese Schwellung wird jedoch relativ schnell abklingen, sodass das endgültige Operationsergebnis meist bereits nach einigen Wochen zu sehen ist.

Die Ergebnisse einer Brustvergrößerung sind dauerhaft. Sie sollten beachten, dass Ihre Brüste auch weiterhin auf natürliche Weise altern werden. Sowohl das Stillen, als auch eine routinemäßige senologische Vorsorgeuntersuchung werden durch eine Brustvergrößerung mit Implantaten nicht beeinträchtigt.

Komplikationen und Risiken

Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff, kann es auch bei einer Brustvergrößerung theoretisch zu Komplikationen kommen. Dies kann zum Beispiel ein vermindertes oder erhöhtes Empfindungsvermögen in den Brustwarzen sein, was im Normalfall jedoch nur vorübergehend auftritt. Außerdem gibt es die seltene Möglichkeit, dass Ihr Implantat undicht ist oder reißt. Dann kann eine Revisionsoperation erforderlich sein Eine weitere Komplikation, ist als Kapselfibrose bekannt.

Diese tritt auf, wenn sich eine Art verdicktes Narbengewebe um das Implantat herum bildet. Dadurch kann das Implantat verformt werden, so dass sich die Brüste im Extremfall hart und schmerzhaft anfühlen können. Dann kann eine Revisionsoperation notwendig werden, dies ist jedoch nur selten der Fall, da die milderen Formen einer Kapselfibrose keiner Operation bedürfen. Über weitere mögliche Komplikationen und Risiken werden Sie unsere Experten ausführlich vor dem operativen Eingriff in einem persönlichen Gespräch beraten.

Durch die Verwendung von den qualitativ hochwertigsten Produkten auf dem Markt reduzieren wir durch den Einsatz von Mentor® Implantaten die mit der Brustvergrößerung verbundenen Risiken. Mentor® Implantate werden auf ihrer äußeren Oberfläche speziell strukturiert, um das Risiko des Auftretens einer Kapselfibrose weiter zu reduzieren. Die Firma Mentor® glaubt an die hervorragende Qualität ihrer Produkte und steht daher mit lebenslanger Garantie dazu.

Ergebnisse einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Sie werden sofort nach dem Eingriff eine Verbesserung der Größe, der Projektion und des Aussehens Ihrer Brust feststellen. Diese Ergebnisse werden sich weiter verbessern, nachdem die Schwellung nachlässt. Das vorläufige Ergebnis ist nach ein paar Wochen sichtbar, die endgültigen Ergebnisse jedoch erst nach ein paar Monaten. Die Ergebnisse sind langfristig und sollten bei einer gesunden Ernährung und Bewegung jahrelang anhalten!

Ergänzende oder alternative Verfahren

Dr. Sattler verfügt über umfangreiche Fachkenntnisse, um auch andere Eingriffe im Zusammenhang mit dem Aussehen Ihrer Brust durchzuführen, darunter:

Brustvergrößerung mit Eigenfetttransfer

Der Eigenfetttransfer ist eine weitere Technik der Brustvergrößerung. Hierbei wird Fett aus einem Spenderbereich des Körpers entfernt, aufbereitet und in die Brust gespritzt, um diese zu vergrößern. Das Verfahren verwendet Fettabsaugungstechniken, um Fett zu sammeln. Die Brustvergrößerung mit Eigenfetttransfer ist subtiler, gleichzeitig verbessert sie dank Fettabsaugung aber einen weiteren Bereich des Körpers, was eine umfassende Transformation ermöglicht!

Manchmal kann zusätzlich zur Brustvergrößerung mit Implantaten ein Eigenfetttransfer erfolgen, um die Brustform in bestimmten Fällen weiter zu verbessern.

Brustverkleinerung

Dieses Verfahren ist hervorragend für Frauen geeignet, deren Brüste übermäßig groß und schwer sind. Eine Brustverkleinerung kann mit Fettabsaugungstechniken kombiniert werden, um überschüssiges Fett und Gewebe zu reduzieren. Das Ergebnis sind kleinere, proportionalere und komfortablere Brüste.

Bruststraffung

Hier eine weitere großartige Behandlung für Frauen, die viel Gewicht verloren haben oder deren Brüste mit dem Alter flacher wurden. Eine Bruststraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der häufig mit einer Vergrößerung kombiniert wird. Bei der Straffung wird die Brust in eine höhere, jüngere Position gebracht.

Alle Behandlungen werden mit Sorgfalt und Liebe zum Detail durchgeführt, um das für Sie bestmögliche Ergebnis zu erzielen!

Kosten einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Eine Brustvergrößerung ist ein sehr persönlicher Eingriff. Entsprechend den unterschiedlichen Wünschen und anatomischen Gegebenheiten der einzelnen Patienten variiere die Kosten. Wenn Sie nicht nur Ihr Selbstbewusstsein, sondern auch Ihre Körperform durch eine Brustvergrößerung mit Implantaten verbessern wollen, können Sie gerne ein Beratungsgespräch mit der Plastischen Chirurgie am Klosterstern vereinbaren und sich von Herrn oder Frau Dr. Dalia Sattler beraten lassen: +49 (0) 40 46 091 076.

Häufig gestellte Fragen

Werde ich trotz Brustimplantaten stillen können?

Das Stillen ist auch nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten möglich. Wir verwenden modernste Operationstechniken, die die Nerven zwischen Drüse und Brustwarze nicht stören.

Werde ich nach der Brustvergrößerung große Schmerzen haben?

Die ersten paar Tage nach der OP müssen Sie mit Schmerzen rechnen, die sich aber mithilfe von Schmerzmitteln kontrollieren lassen. Die Beschwerden werden innerhalb weniger Tage verschwinden.