Fettabsaugung

Offered at our convenient location in Hamburg

Durch eine Liposuction können isolierte Fettdepots dauerhaft verkleinert werden, welche nicht auf Diät oder Sport reagiert haben. Typischerweise wird Fettgewebe an Oberschenkeln, Knien, Oberarmen, Nacken, Bauch und Taille abgesaugt. Die Fettabsaugung dient nicht der Gewichtsabnahme und ist auch nicht geeignet, ein extremes Übergewicht zu reduzieren.

Patienten mit guter Hautelastizität und definierten isolierten Fettdepots sind ideale Kandidaten für dieses Verfahren und profitieren am meisten von dem Eingriff.

Beratung

Vor jedem operativen Eingriff findet ein ausführliches Beratungsgespräch und eine körperliche Untersuchung statt. Da jeder Patient einzigartig bezüglich Anatomie und Wünschen ist, wird für jeden Patienten ein individueller Behandlungsplan erstellt, der auf den neuesten Methoden und Erkenntnissen der Plastischen Chirurgie basiert.

Fotografien werden angefertigt und anhand von Diagrammen der Eingriff schrittweise erklärt, inklusive Limitationen, möglichen Risiken, alternativen Behandlungsmethoden und Nachbehandlungsplan. Ziel ist es, realistische Erwartungen abzustecken und gemeinsam die gewünschten Resultate zu definieren. Die zu behandelnden Areale werden gesichtet und ein individueller Behandlungsplan erstellt.

Junge Patienten mit guter Hautelastizität tolerieren den Eingriff bestens, sofern nicht zu viel Gewebe abgesaugt wird. Durch das Tragen von Kompressionswäsche für einige Wochen postoperativ werden die Rückstellungskräfte der Haut unterstützt und somit eine bestmögliche Körpersilhouette ohne schlaffe hängende Haut geschaffen. Gealterte und UV-geschädigte Haut verliert hingegen an Elastizität und die Rückstellkräftige sind deutlich weniger ausgeprägt.

Schlaffe hängende Haut kann durch eine unsachgemäß durchgeführte Liposucktion optisch noch verschlimmert werden. Daher müssen in diesen Fällen andere operative Verfahren zur Anwendung kommen, wie z. B. Straffungsoperationen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Before & After Photos

Operationsmethode

Die modernsten Operationsmethoden kommen zum Einsatz. Fettabsaugungen können in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Die Wahl der Operationsmethode wird durch die individuellen anatomischen Verhältnisse bestimmt. Präoperativ wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden. Vor der Operation werden die abzusaugenden Areale exakt markiert.

Diese Körperstellen werden dann mit einer speziellen sterilen Lösung unterspritzt, um den intraoperativen Blutverlust und die postoperativen Schmerzen zu minimieren. Kleine unauffällige Inzisionen werden vorgenommen, damit die Absaugkanülen eingebracht werden können. Das überschüssige Fett wird mittels einer Vakuumpumpe abgesaugt und kann bei Bedarf steril für einen Eigenfetttransfer aufgearbeitet werden.

Mit viel Liebe zum Detail wird darauf geachtet, dass keine Unebenheiten entstehen und das bestmögliche ästhetische Ergebnis erzielt wird.

Nachbehandlung

Spezielle Kompressionswäsche muss für 4-6 Wochen getragen werden, damit sich die Haut bestmöglich zurückziehen kann, die Schwellung minimiert wird und eine ebenmäßige Kontur entsteht. Trotz geringfügiger Schwellungen und blauer Flecken, können nach wenigen Tagen die täglichen Verrichtungen des Lebens wieder problemlos durchgeführt werden. Nach dem Eingriff sollten körperliche Anstrengungen und schweres Heben für einige Wochen vermieden werden, abhängig von dem Ausmaß der Liposuktion.

Bei richtiger Indikation ist die Fettabsaugung eine elegante Methode, störende Fettpölsterchen loszuwerden. Aussehen und Selbstbewusstsein können dadurch optimiert werden.

Häufige Fragen zur Fettabsaugung

Wie viel Fett kann im Rahmen einer Liposuktion abgesaugt werden?

Die maximale Fettmenge die während einer Fettabsaugung entfernt werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei gesunden Patienten die über 90kg wiegen, können meist in nur einer Sitzung problemlos vier bis fünf Liter Fett abgesaugt werden. Bei sehr zierlichen Patienten, die z.B. nur 50kg wiegen, können hingegen manchmal nur ein bis eineinhalb Liter Fett abgesaugt werden. Sind die abzusaugenden Areale sehr klein, wie an Hals und Gesicht, so beträgt die hier abzusaugende Fettmenge oft nur 20 bis 30 Milliliter.