Intimchirurgie

Offered at our convenient location in Hamburg

Frau Dr. Sattler hat umfassende Erfahrung in der plastisch-chirurgischen Behandlung des weiblichen Genitals. Aus dem Blickwinkel einer Frau, hat sie eine besondere Empathie für Patientinnen, die aus kosmetischen oder rekonstruktiven Gründen, eine chirurgische Veränderung des Genitals durch Intimchirurgie anstreben.

Meist werden die inneren oder äußeren Schamlippen verkleinert, wenn diese zu groß, schlaff oder asymmetrisch sind. Eingriffe wie die Schamlippenverkleinerung sind heutzutage sehr populär, da sie auch nach mehrfachen Geburten ein jugendliches ansprechendes Äußeres der weiblichen Genitalien reproduzieren können. Auch können körperliche Beschwerden, wie Einklemmungen beim Radfahren, Sport oder Liebesakt durch eine Schamlippenkorrektur beseitigt werden.

Intimchirurgie: Beratung

Bevor eine Behandlung im Intimbereich stattfindet, erfolgt eine ausführliche Anamnese und Untersuchung. Fotografien werden vor und nach der Behandlung angefertigt. Entsprechend den individuellen anatomischen Verhältnissen und Wünschen, wird ein maßgeschneiderter Behandlungsplan auf Basis der modernsten chirurgischen Methoden in der Intimchirurgie erstellt. Der Eingriff wird im Detail erläutert, inklusive Limitationen, Risiken, Alterativen und Nachbehandlung. Ziel ist es, realistische Erwartungen zu definieren. Die Beratung wird ganz besonders sensibel und diskret durchgeführt, um eine entspannte Atmosphäre zu gewährleisten.

Before & After Photos

Chirurgische Methoden

Die modernsten chirurgischen Verfahren kommen zum Einsatz, um Asymmetrien oder Hypertrophien der Schamlippen zu beseitigen. Meist erfolgt der Eingriff in Vollnarkose. Die Operationsmethode wird den individuellen anatomischen Begebenheiten angepasst. Mit viel Liebe zum Detail, wird ein Operationsplan erstellt und mit höchster chirurgischer Präzision der Eingriff durchgeführt, um ein symmetrisches und ästhetisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Wenn die großen Schamlippen zu klein oder schlaff sind, können diese durch einen Eigenfetttransfer unterfüttert werden, ggf. in Kombination mit einer Verkleinerung der inneren Schamlippen. Um ein stimmiges und jugendliches Gesamtbild zu erzielen, kann auch der Venushügel durch eine Fettabsaugung zusätzlich modelliert werden.

Durch chirurgische Techniken, kann auch die Scheide selbst verengt werden, zum Beispiel nach (mehrfachen) Geburten, um ein intensiveres Gefühl beim Liebesakt zu erfahren.

Nachbehandlung

Nach einer Schamlippenverkleinerung muss unbedingt eine strenge Hygiene im Genitalbereich eingehalten werden. Das verwendete Nahtmaterial ist selbstauflösend und muss daher nicht entfernt werden. Antiseptische Salben und ein leichter Verband werden lokal aufgetragen. Tägliche desinfizierende Sitzbäder unterstützen den Heilungsprozess. Radfahren, Sport, sexuelle Aktivitäten und andere Manipulationen am Genital, sollten für zwei bis vier Wochen nach einer Intimchirurgie-Operation unterlassen werden.

Fragen zur Intimchirurgie und zur Schamlippenkorrektur

Welche Korrekturen können mit einer Labioplastik durchgeführt werden?

Mittels einer Labioplastik kann das äußere Erscheinungsbild der Genitalregion verbessert werden. Dabei kann auf die äußeren großen Schamlippen (Labia majora), die kleinen inneren Schamlippen (Labia minora) oder das Hütchen des Kitzlers (Praeputium clitoridis) fokussiert werden.

Meist sollen durch die Labioplastik die kleinen inneren Schamlippen in Größe und Prominenz verkleinert werden, so dass diese nicht mehr die großen äußeren Schamlippen überragen. Da die inneren Schamlippen in das Hütchen des Kitzlers nach oben hin auslaufen, muss dann oft auch in dieser Lokalisation eine Korrektur vorgenommen werden. Viele Frauen wünschen den Eingriff aus kosmetischen Gründen durchzuführen. Oft führen aber auch körperliche Beschwerden, wie Einklemmungen, Einrisse, Trockenheit, Hautirritationen, sowie Behinderungen beim Sport und Geschlechtsakt zum Operationswunsch.

Eine Verkleinerung der großen äußeren Schamlippen kann ebenfalls durchgeführt werden. In der körperlichen Untersuchung wird überprüft, ob es sich um einen Hautüberschuss, einen Fettüberschuss oder beides handelt. Meist müssen Haut und Fett entfernt werden.

Hat mein Zyklus einen Einfluss auf den Termin der Schamlippenkorrektur?

Eine Labioplastik kann zu jedem Zeitpunkt des Menstruationszyklus durchgeführt werden. Durch den Operationsstress kann sich die Periode eventuell verschieben. Es ist aber aus chirurgischer Sicht sicher zu jeder Zeit des Zyklus zu operieren und das Operationsergebnis wird nicht nachteilig beeinflusst.

Es kann allerdings sein, dass manche Frauen den Eingriff während der Monatsblutung als unangenehmer empfinden, da die Genitalregion bei Ihnen während der Periode etwas berührungsempfindlicher ist.