Intimchirurgie (Labioplastik)

Offered at our convenient location in Hamburg

Verbessern Sie Ihr Intimleben

Intimchirurgie (Labioplastik)

Der Intimbereich ist ein empfindliches Thema. Es ist durchaus üblich, dass die inneren Schamlippen über die äußeren Schamlippen hinausragen und/oder asymmetrisch sind. Viele Frauen empfinden ihre Schamlippen deshalb als unattraktiv, und entscheiden sich für eine Intimchirurgie, allen voran eine Schamlippenverkleinerung. Eine Schamlippenkorrektur kann Ihr Selbstbewusstsein verbessern und dazu führen, dass Sie sich Ihrem Partner gegenüber öffnen, was sich positiv auf Ihr Intimleben auswirkt.

Dr. Dalia Sattler kann Ihren Intimbereich ihren ästhetischen Wünschen entsprechend umgestalten. Ihre Praxis, die Plastische Chirurgie am Klosterstern in Hamburg, ist für ihre seriösen kosmetischen Dienstleistungen bekannt. Vereinbaren Sie noch heute ein Beratungsgespräch, bei dem Dr. Sattler gemeinsam mit Ihnen entscheidet, ob Sie für eine Schamlippenkorrektur infrage kommen.

Verwenden Sie unser Kontaktformular, um mehr zum Thema Intimchirurgie zu erfahren oder rufen Sie direkt unter folgender Nummer an: +49 (0) 40 46 091 076.

Schamlippen

Viele Frauen haben mit der Größe ihrer Schamlippen zu kämpfen. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass Frauen eine labiale Hypertrophie entwickeln. Hierbei handelt es sich um vergrößerte oder ungleichmäßig geformte äußerer und/oder innere Schamlippen. Da die Schamlippen empfindlich sind, kann es unter anderem beim Radfahren, Sport oder gar dem Tragen von enger Kleidung zu Schmerzen kommen. Neben dem andauernden Zwicken oder der ständigen Reibung hinterlassen vergrößerte Schamlippen auch psychologisch ihre Spuren. Viele Frauen haben das Gefühl, untenrum einfach nicht gut genug zu sein.[1]

Die Intimchirurgie ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Obwohl vergrößerte oder asymmetrische Schamlippen nichts sind, für das Sie sich schämen müssten, berichten viele Frauen, dass sie mit dem anatomischen Erscheinungsbild ihrer Schamlippen unzufrieden sind. Neben körperlichen Beschwerden berichten viele Patientinnen auch von einer Scham vor intimen Beziehungen. Der Eingriff ist eine Möglichkeit, ihr Selbstbewusstsein und Körpergefühl zu steigern und die Intimbereich-Sorgen hinter sich zu lassen. Der Eingriff ist relativ einfach und besteht aus mehreren präzisen Schnitten. Das Ergebnis kann das gesamte Selbstbild verändern.

Ist überschüssige Haut im Intimbereich normal?

Überschüssige Haut an den Schamlippen kommt sehr häufig vor. Der Zustand wird als „labiale Hypertrophie“ bezeichnet, was bedeutet, dass die Schamlippen vergrößert sind. In manchen Fällen sind beide Schamlippen betroffen, in anderen Fällen ist nur eine Schamlippe länger oder breiter. Meistens verursacht die labiale Hypertrophie keine körperlichen Probleme. Einige Frauen klagen jedoch über Irritationen, da die überschüssige Haut beispielsweise an der Kleidung scheuert.[1] Wenn Sie körperlich oder seelisch mit Ihren Schamlippen zu kämpfen haben, sollten Sie sich an eine qualifizierte medizinische Fachkraft wenden.

Vorteile

Der Eingriff hat viele Vorteile. Patientinnen wissen die körperliche Veränderung zu schätzen und berichten auch von einer verbesserten Gesundheit und Hygiene.[2]

Was sind die Vorteile einer Labioplastik?

  • Verbesserte Asymmetrie
  • Korrektur von überschüssigem vaginalem Gewebe
  • Verbessertes Intimleben
  • Weniger Schmerzen und Reibung
  • Reduziertes Schamgefühl
  • Gesteigertes Selbstwertgefühl

Ideale Kandidatinnen

  • Frauen, die nicht planen, nach dem Eingriff schwanger zu werden
  • Frauen, die mit vergrößerten oder asymmetrischen Schamlippen geboren wurden
  • Frauen, bei denen die inneren Schamlippen über die äußeren Schamlippen hinausragen
  • Frauen, die aufgrund ihrer vergrößerten Schamlippe häufig Schmerzen oder Infektionen erleiden

Ihr privates Beratungsgespräch mit Dr. Dalia

Dr. Dalia Sattler ist bestrebt, das Beratungsgespräch so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie weiß, wie wichtig ein gesundes Vertrauensverhältnis ist. Dr. Dalia Sattler ist eine versierte Schönheitschirurgin, die im Laufe ihrer Karriere schon viele Ehrungen und Auszeichnungen erhalten hat. Sie ist auch als Gastrednerin gefragt und hält häufig wissenschaftliche Vorträge. Dr. Dalia ist wissensstark und engagiert, und dennoch sehr feinfühlig. Bei ihr sind Sie in guten Händen.

Im Rahmen Ihres Beratungsgesprächs wird Dr. Sattler untersuchen, ob Sie für eine Schamlippenkorrektur in Frage kommen. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren. Unsere Telefonnummer lautet: +49 (0) 40 46 091 076.

Eingriff

Labioplastik Eingriff

Die Labioplastik dauert nur etwa zwei Stunden. Der Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Dr. Dalia wird das Schamlippengewebe entsprechend Ihren ästhetischen Zielen entfernen und modellieren. Es gibt verschiedene Ansätze für eine Labioplastik: Konturierung, Keilresektion oder dreidimensionale (3D) Schamlippenverkleinerung einschließlich Verkleinerung des Klitorismantels.

Labioplastik Konturierung

Bei der Konturierung, auch bekannt als lineare Schamlippenverkleinerung, entfernt Dr. Dalia Sattler den äußeren Rand des Schamlippengewebes mit einem einzigen, kontinuierlichen oder bogenförmigen Schnitt. Sie entfernt überschüssiges Gewebe, um die Schamlippen kleiner und symmetrischer aussehen zu lassen.

Labioplastik Keilresektion

Bei der Keilmethode macht Dr. Dalia einen V-förmigen Einschnitt. Der dabei entstehende Gewebekeil wird entfernt. Dr. Dalia näht die verbleibende Haut wieder zusammen, um eine kleinere Schamlippe zu schaffen. Diese Methode wird beispielsweise von Frauen gewählt, die durch eine Schwangerschaft verursachte Gewebeschäden reparieren möchten. Die Narbenbildung ist weniger offensichtlich, wobei diese Variante der Schamlippenplastik weniger dazu geeignet ist, um Asymmetrien entlang der äußeren Schamlippenränder zu beheben.

3D Schamlippenverkleinerung

Bei dieser Methode wird die labiale Haut entweder V-förmig oder linienförmiger entfernt und gleichzeitig überschüssige Klitorisvorhaut entfernt. Diese Methode ist ideal für Frauen mit extremen Gewebeüberschüssen und Hautfalten.

Genesung

Dr. Dalia Sattler empfiehlt, dass Sie sich die ersten 2-3 Tage nach der Schamlippenkorrektur im Bett erholen. Die anfängliche Genesungszeit beträgt in der Regel weniger als eine Woche. Sowohl Sitzen als auch Stehen können am Anfang Beschwerden verursachen. Vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten und verbringen Sie nicht zu viel Zeit auf den Beinen. Wenn Sie zu aktiv sind und zu viel stehen kann es zu Schwellungen im Operationsbereich kommen.

Wie nach jeder Operation müssen Sie in den ersten Wochen nach dem Eingriff allgemein mit Schwellungen und Blutergüssen rechnen.

Sie können diese Nebenwirkungen mit Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Tabletten leicht in den Griff bekommen. Lassen Sie sich nicht durch leichte Schmierblutungen beunruhigen. Dies ist völlig normal. Dr. Dalia rät Ihren Patienten während der Genesungsphase von Tampons ab.

Während der Heilung kann es im Operationsbereich zu vorübergehender Taubheit kommen. Während sich die Nerven reparieren, berichten einige Patienten von einem leichten Kribbeln, ähnlich einem eingeschlafenen Fuß. Dies ist ein gutes Zeichen und deutet auf einen gesunden Blutfluss hin. Ihr Gefühl wird in Kürze zurückkehren.

Bitte verzichten Sie im ersten Monat der Genesung auf intensive körperliche Aktivität und verzichten Sie sechs Wochen lang auf Sex.

Genesungstipps nach Ihrer Labioplastik

  • Verwenden Sie kalte Kompressen, um Schwellungen zu reduzieren
  • Positionieren Sie Ihren Beckenboden im Liegen höher
  • Gönnen Sie sich viel Bettruhe
  • Vermeiden Sie es, zu sitzen
  • Nehmen Sie Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente wie vorgeschrieben

Ergebnisse

Nach der OP und Heilung können Sie mit kleineren Schamlippen und einer verbesserten Symmetrie rechnen. Die inneren Schamlippen werden proportional zur Klitorishaube und den äußeren Schamlippen passen. Ihr neues Aussehen sollte sowohl Ihnen als auch Ihrem Partner gefallen. Dr. Dalia Sattler steht Ihnen bei Bedarf jederzeit gerne für Nachsorge-Fragen zur Verfügung.

Reduziert die Labioplastik die Empfindlichkeit?

Einige wissenschaftliche Ergebnisse zeigen das genaue Gegenteil – eine gesteigerte Empfindlichkeit! In einer Studie, die in der Zeitschrift Plastic and Reconstructive Surgery veröffentlicht wurde, hat Dr. Otto Placik Schamlippenplastik-Patienten befragt. Er bat sie darum, ihre sexuelle Empfindlichkeit nach dem Eingriff mit eigenen Worten zu beschreiben.[3] Viele Studienteilnehmerinnen berichteten von einer erhöhten Schamlippen-Sensibilität. Mehr als ein Drittel der Teilnehmerinnen berichtete tatsächlich über eine Zunahme der Orgasmusstärke als auch der Orgasmushäufigkeit.

Was kostet eine Intimchirurgie in Hamburg?

Jeder kosmetische Eingriff ist individuell auf die Patientin zugeschnitten, besonders ein so intimer Eingriff wie eine Schamlippenkorrektur. Während Ihrer privaten Sprechstunde mit Dr. Dalia Sattler wird sie untersuchen, ob Sie für die Labioplastik infrage kommen. Nach einer kurzen körperlichen Untersuchung wird Ihnen Dr. Dalia eine genaue Kostenvorstellung geben können.

Verwenden Sie unser Kontaktformular, um mehr zu erfahren oder rufen Sie uns unter der +49 (0) 40 46 091 076 an.

Lieben Sie sich von Kopf bis Fuß

Eine Intimchirurgie ist eine sehr persönliche Entscheidung, die leider noch immer als Tabuthema gilt. Nachdem Sie sich im Vorfeld über das zu erwartende Ergebnis und mögliche Risiken informiert haben, sollten Sie selbst entscheiden, ob die Labioplastik das Richtige für Sie und Ihren Körper ist. Wichtig ist, dass Sie selbst mit Ihrem Körper zufrieden sind.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine Schamlippenkorrektur mit Risiken verbunden?

Eine Schamlippenkorrektur ist ein sehr sicherer Eingriff. Selbstverständlich birgt sie, wie jede Operation, ein gewisses Risiko. Die Hauptrisiken sind Blutungen oder Infektionen und möglicherweise Schmerzen beim Geschlechtsverkehr in den ersten Wochen nach dem Eingriff. In der Regel dauert es etwa zwei Wochen, bis die Narben zu 60 Prozent verheilt sind, und drei Monate bis zur vollständigen Heilung. Sie werden nach dem Eingriff für bestimmte Zeit keinen Geschlechtsverkehr haben können und nicht baden oder schwimmen gehen können. Die genaue Zeitspanne wird von Ihrem Schönheitschirurgen festgelegt und hängt vom Ausmaß des Eingriffs ab, und davon, wie schnell Ihre Wunde heilt. Wenn Sie sich für eine Schamlippenkorrektur entscheiden, müssen Sie einen Spezialisten für Labioplastik aufsuchen. Ihr Gynäkologe kann diesen Eingriff nicht durchführen.

Wie lange dauert die Heilung nach einer Schamlippenkorrektur?

Der Genesungsprozess ist so einzigartig wie Sie selbst. Die meisten Frauen können innerhalb von 1 bis 2 Wochen zu ihrer normalen Routine zurückzukehren. Sie müssen jedoch mindestens 6 Wochen lang auf Geschlechtsverkehr verzichten. Nach dem Eingriff verschreibt Ihnen Ihr Schönheitschirurg möglicherweise Medikamente zur Schmerzlinderung. Sie erhalten auch Anweisungen zur Nachsorge und sollten sich strikt an diese Anweisungen halten.

Kann ich die Schamlippenkorrektur unter örtlicher Betäubung durchführen lassen?

Die meisten erfahrenen Schönheitschirurgen werden für ein sicheres und einfaches Verfahren, wie eine Schamlippenkorrektur, eine Vollnarkose vermeiden. Spitzenärzte bevorzugen es, die Schamlippenkorrektur unter örtlicher Betäubung mit leichter Sedierung durchzuführen. Die Patientin ist dabei wach und spürt keine Schmerzen. Nach einer örtlichen Betäubung ist die Patientin schneller wieder auf den Beinen. Die meisten Frauen berichten von einer kurzen Genesungsphase und minimalen Beschwerden.

Referenzen

  1. Veale, D., Naismith, I., Eshkevari, E., Ellison, N., Costa, A., Robinson, D., … Cardozo, L. (2014). Psychosexual outcome after labiaplasty: a prospective case-comparison study. International Urogynecology Journal, 25(6), 831–839. doi: 10.1007/s00192-013-2297-2
  2. Placik, O. J., & Arkins, J. P. (2015). A Prospective Evaluation of Female External Genitalia Sensitivity to Pressure following Labia Minora Reduction and Clitoral Hood Reduction. Plastic and Reconstructive Surgery, 136(4). doi: 10.1097/prs.0000000000001573
  3. Placik, O. J., & Devgan, L. L. (2019). Female Genital and Vaginal Plastic Surgery. Plastic and Reconstructive Surgery, 144(2). doi: 10.1097/prs.0000000000005883