Gesässtraffung

Offered at our convenient location in Hamburg

Gesässtraffung

Ist Ihnen Ihr Po zu flach? Wenn Sie unter schlaffer Haut oder einem mangelnden Muskeltonus leiden, und von einem jugendlichen, prallen Po träumen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Dr. Dalia Sattler ist Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie und legt viel Wert auf Details, um ihren Patienten zu den gewünschten Ergebnissen zu verhelfen.

Falls Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihre Ästhetik, auf natürlich aussehende, subtile Weise zu verbessern, kann eine Gesäßstraffung genau das Richtige für Sie sein. Kontaktieren Sie noch heute die Praxis von Dr. Sattler, um ein Beratungsgespräch zu vereinbaren, und um zu sehen, ob Sie für eine Gesäßstraffung in Frage kommen.

Das beinhaltet eine Gesäßstraffung

Bei einer Gesäßstraffung wird der Gesäßbereich konturiert und überschüssiges hängendes Gewebe entfernt. Die Po-Straffung erfolgt unter Vollnarkose. Dr. Sattler ist sehr versiert in der Kunst von Schönheitsoperationen. Sie erreicht eine natürliche Ästhetik, indem sie den Schnitt so niedrig wie möglich platziert. Die daraus resultierende Narbe lässt sich gut unter Unterwäsche oder einem Bikinihöschen verstecken. Nach dem Entfernen der überschüssigen Haut, wird der Po gestrafft und in seine neue, natürlich aussehende Position gehoben. Auf Wunsch kann das Verfahren mit einer Fettabsaugung und/oder Eigenfetttransfer kombiniert werden, um den Po noch besser zu definieren. 

Das beinhaltet eine Gesäßstraffung

Gesäßstraffung Kandidaten 

Sie sind ein guter Kandidat für eine Gesäßstraffung oder Gesäßkorrektur, wenn Sie über einen kurzen Zeitraum stark abgenommen haben, was zu einem Volumenverlust im Gesäßbereich geführt hat. Dieser Volumenverlust kann hängende Hautpartien und eine flache Optik mit sich bringen.

Wenn Sie glauben, dass Sie ein Kandidat für eine Gesäßmodellierung sind, wenden Sie sich noch heute an die Plastische Chirurgie am Klosterstern, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.  

Auch Personen, die aufgrund des Älterwerdens oder genetischer Veranlagung an Muskelmasse und Hautelastizität verloren haben, kommen für eine Gesäßstraffung infrage. Ideale Kandidaten für eine Po-Straffung sind Menschen, die gesund sind und keine Vorerkrankungen mitbringen, die während der Operation ein Risiko darstellen, oder die Heilungsfähigkeit beeinträchtigen könnten. 

Beratung

Vor jedem Eingriff in unserer Praxis findet ein persönliches Beratungsgespräch statt. Das Beratungsgespräch umfasst eine körperliche Untersuchung und Aufzeichnung der Krankengeschichte. Während der Beratung hat der Patient die Möglichkeit, sein gewünschtes Ergebnis zu besprechen und Dr. Sattler Fragen zu dem Eingriff zu stellen. Der Patient enthält detaillierte Informationen zum Thema Gesäßstraffung, einschließlich Erwartungen, Risiken, Vorteile und Einschränkungen eines Po-Lifts. Dr. Sattler wird das Beratungsgespräch auch nutzen, um die Nachbehandlung zu besprechen.

Sollte der Patient Bedenken bezüglich der Gesäßstraffung haben, bietet das Beratungsgespräch mit Dr. Sattler auch eine gute Möglichkeit, Zweifel aus der Welt zu räumen, damit der Patient dem Eingriff mit gutem Gefühl gegenübersteht. 

Jede Gesäßstraffung ist individuell auf den Patienten zugeschnitten und von der Anatomie und den Vorlieben des Patienten abhängig. Wenn der Patient für den Eingriff infrage kommt, wird Dr. Sattler die beste Vorgehensweise für die Gesäßstraffung besprechen. Dr. Sattler wird mehrere fotografische Aufnahmen des Gesäßes machen, um dem Patienten das Ergebnis des Eingriffs zu verdeutlichen. In diesem Zusammenhang können auch weitere Verfahren zur Sprache kommen, die gegebenenfalls notwendig sind, um dem Patienten das gewünschte Ergebnis zu liefern. Ein Po-Lifting ist ein sehr individueller Eingriff. Die Kosten hängen vom individuellen Behandlungsplan des Patienten und der gewählten Operationsmethode ab.

Brasilianischer Po-Lift vs. Herkömmliche Gesäßstraffung

Der Brasilianische Po-Lift, auch BBL oder Brazilian Butt Lift genannt, ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem Fett aus unerwünschten Körperbereichen, wie Bauch, Flanken, Oberschenkel und Rücken mittels Fettabsaugung entfernt wird. Dieses Fett wird anschließend gereinigt und auf das Gesäß übertragen, um das Volumen und die Projektion zu erhöhen. Die Veränderung der Größe und Form des Gesäßes ist in der Regel sehr deutlich.

Die Gesäßstraffung wird vorzugsweise bei einem Überschuss schlaffer, loser Haut verwendet. Bei einer Gesäßstraffung wird überschüssige Haut aus dem Gesäßbereich entfernt und der Po gestrafft. Das Ergebnis ist eine subtile Veränderung ohne Augmentation.

So bereiten Sie sich auf den Eingriff vor

In Vorbereitung auf die geplante OP, wird der Patient angewiesen, für einen bestimmten Zeitraum auf das Rauchen zu verzichten, um den Heilungs- und Genesungsprozess zu unterstützen. Dem Patienten wird außerdem empfohlen, auf die Einnahme bestimmter blutverdünnender Medikamente wie Aspirin zu verzichten. Vor der Gesäßstraffung muss der Patient mindestens 8 – 12 Stunden lang fasten und mindestens 6 Stunden lang keine Flüssigkeiten zu sich nehmen.

Tag der Operation

Am Tag der Operation erscheint der Patient in unserer Einrichtung in Hamburg-Eppendorf. Dr. Sattler wird sich mit dem Patienten zusammensetzen, um den ausgearbeiteten Behandlungsplan zu besprechen und den Körper des Patienten zu markieren. Die Markierungen dienen der Schnittführung. Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird der Patient in den Operationssaal gebracht und erhält von unserem Anästhesisten eine Vollnarkose. Die Dauer der Anästhesie hängt von einer Reihe von Faktoren ab und ist von Patient zu Patient unterschiedlich.  

Tag der Operation

Dr. Sattler macht einen Schnitt im unteren Rückenbereich des Patienten von Hüfte zu Hüfte, und folgt dabei den direkt vor der Operation festgelegten Markierungen. Danach werden die überschüssige Haut und das überschüssige Fett entfernt, die restliche Haut wird neu positioniert und angehoben. An dieser Stelle wird der Gesäßbereich mit resorbierbaren Nähten gestrafft. Je nach Behandlungsplan kann die Gesäßstraffung 2 bis 3 Stunden dauern.  

Das erwartet Sie nach dem Eingriff

Nach der Operation sollte der Patient mit 1-2 Drainagen rechnen, über die das Wundsekret abgeleitet wird. Die Drainage(n) werden nach 1-3 Tagen entfernt. Die Wunde wird mit resorbierbaren Nähten verschlossen, sodass die Fäden nach der Heilung nicht gezogen werden müssen. Die Naht wird mit Antihaftverbänden bedeckt und es wird erwartet, dass der Patient ein Kompressionskleidungsstück trägt, das zur Reduzierung von Schwellungen beiträgt. Der Patient erhält auch Antibiotika, um das Infektionsrisiko nach der Operation zu verringern.  

Der Patient wird ermutigt, sich nach dem Eingriff zu bewegen. Übermäßige körperliche Aktivitäten, wie z.B. Sport oder das Anheben schwerer Gegenstände, sollte in Absprache mit Dr. Sattler jedoch für mehrere Wochen vermieden werden. Die meisten Patienten kehren in der dritten Woche nach einer Gesäßstraffung zurück auf die Arbeit.

Der Patient erhält einen Nachsorgetermin mit Dr. Sattler.

Während des Nachsorgetermins wird Dr. Sattler die Operationsstelle untersuchen, sich über die Genesung informieren, die Drainage(n) entfernen und bei Bedarf weitere Nachsorgemaßnahmen besprechen. Falls der Patient bei früheren Eingriffen Nebenwirkungen hatte, sollte er Dr. Sattler darüber informieren, um gegebenenfalls eine intensivere Betreuung und entsprechende Empfehlungen zu erhalten. 

Die Ergebnisse der Gesäßstraffung variieren und sind von den Bedürfnissen, Wünschen und genetischen Dispositionen des Patienten abhängig. Eine Gesäßstraffung bietet eine langfristige Lösung für Patienten, die das Aussehen Ihres Pos verbessern wollen. Für die bestmöglichen Ergebnisse wird empfohlen, dass der Patient nach der Postraffung ein gesundes Gewicht beibehält.

Nächste Schritte

Wenn Sie unter loser, schlaffer Haut oder laxen Gesäßmuskeln leiden und nach einer Lösung suchen, um diesen Bereich zu straffen und zu formen, kontaktieren Sie noch heute die Praxis von Dr. Sattler, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Wir begleiten Sie gerne auf Ihrer Reise zu Ihrem Idealkörper und sind für unsere hohen Standards bekannt. 

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Genesung nach einer Gesäßstraffung? 

Die Heilungszeit nach einer Gesäßstraffung ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Es wird etwa 2-3 Wochen dauern, bis der Schnitt verheilt ist und die Schwellungen nachlassen. Die endgültigen Ergebnisse sind in der Regel erst nach einigen Monaten sichtbar. Sie werden ermutigt, sich kurz nach dem Eingriff zu bewegen. Die meisten Patienten können innerhalb von 2-3 Wochen nach dem Eingriff zur Arbeit zurückkehren.  

Warum kann ich vor der Operation nicht rauchen?

Rauchen ist ein Risikofaktor, der die Durchblutung beeinflusst und somit die Heilungszeit und das Infektionsrisiko erhöht. Auch das Risiko für einen Herzinfarkt während oder nach der Operation ist erhöht. Aus diesem Grund werden Sie angewiesen, mindestens 2-3 Wochen vor Ihrer Gesäßkorrektur mit dem Rauchen aufzuhören. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Rauchgewohnheiten ehrlich mit Dr. Sattler und dem Behandlungsteam zu besprechen, um eine sichere Operation und Genesung zu gewährleisten.   

Wird eine Gesäßstraffung meinen Po vergrößern? 

Eine Gesäßstraffung allein, wird Ihren Gesäßbereich nicht vergrößern. Wenn Sie mehr Projektion oder Volumen anstreben, sollten Sie eine Gesäßstraffung in Verbindung mit einer Fettabsaugung an anderer Stelle und Eigenfetttransfer in Erwägung ziehen (Brasilianischer Po-Lift). Sprechen Sie mit Dr. Sattler über Ihre Erwartungen und Wünsche. 

Wie groß wird die Narbe sein? 

Die bei der Gesäßstraffung entstehende Narbe befindet sich unter der Gürtellinie und erstreckt sich von Hüfte zu Hüfte. Die Heilung der Narbe hängt von der angewandten Verschlusstechnik, der Nachsorge und dem natürlichen Heilungsprozess Ihres Körpers ab. Dr. Sattler achtet darauf, die Sichtbarkeit der Narbe nach der Operation zu reduzieren. Nachdem die chirurgischen Verbände entfernt wurden, können Sie Cremes anwenden, um die Heilung zu fördern. Wenn Sie Bedenken bezüglich der postoperativen Narbenbildung haben, erkundigen Sie sich bei Dr. Sattler nach Produkten, die die Narbenbildung minimieren.  

Lässt sich die Gesäßstraffung mit einem anderen Eingriff kombinieren?

Ja, Sie können die Po-Straffung mit einem anderen Eingriff kombinieren, sofern Dr. Sattler keine Bedenken hat und die Operation sicher durchgeführt werden kann. Hierbei müssen die Dauer der Anästhesie, die zu behandelnde Körperseite und -stelle sowie das Komplikationsrisiko berücksichtigt werden. Äußern Sie Ihre Wünsche während des Beratungsgesprächs mit Dr. Sattler. Sie wird abwägen, ob diese realisierbar sind.